Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Lange Nacht der Plattfüße

"Ich bin zu alt für den Schei....!" (Danny Glover in Lethal Weapon 1 bis ...)In Hamburg war gestern die "4. Lange Nacht des Wissens". Zwischen 17.00 Uhr und 24.00 Uhr öffneten Unis, Fachhochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen wie DESY ihre Türen für alle Interessierten. Man konnte mit Busshuttles quer durch Hamburg fahren zu einzelnen Vorträgen oder Aktionen oder sich wie viele Hamburger auf einen Ort konzentrieren.Der Namensgeber sieht zu. Vom Programm her hat uns (in diesem Falle den kleinen Sohn und mich) die Uni der Bundeswehr - die Helmut-Schmidt-Universität (HSU) am meisten interessiert. Bis 23.00 hatten wir dann das Meiste gesehen, gehört und mitgemacht. Allerdings fast alles stehend. Selbst für unsere Cola blieben wir an den den Stehtischen, nur zum Konzert des Marineorchesters haben wir 20 Minuten gesessen und auf einen Vortrag gewartet. Nach den vier 15-minütigen Vorträgen über Leistungselektronik und Quecksilber-Dampfgleichrichter und Popcorn hat…

Leo-Club Calluna Buchholz

Sperriger Name für eine gute Idee. Die Leo-Clubs sind die Jugendorganisationen der Lions-Clubs; verteilt über ganz Deutschland sollen es 173 Clubs sein. Heute hatten die jungen Leute sich vor dem Edeka aufgestellt. Mit ihrer Aktion "Ein Teil mehr tut nicht weh" baten sie um Spenden für die Harburger Tafel. Jeder Käufer sollte bei seinem Einkauf einen Artikel mehr in den Einkaufswagen legen, als er benötigte. Nach schleppendem morgendlichen Beginn füllte sich der Einkaufswagen und die bereitgestellten Kisten mit Dosen, Packungen Reis, Nudeln und anderen länger haltbaren Lebensmitteln.

Griechenlandkrise

Einmal im Monat bekommen alle Haushalte das kleine Blatt "Unser Seevetal", eigentlich ein Werbeblatt für ortansässige Handwerker und Geschäfte mit einem redaktionellen Teil. Star-Kommentator ist Otto, der ironisch Seevetaler Ereignisse aufs Korn nimmt. Diesmal hat er sich selbst übertroffen, als er einen Artikel aus Meyers Konversationslexikon von 1895 gebracht hat.

Primark in Hannover eröffnet

Was veranlasst 20.000 Mädchen (und ein paar Jungs) sich anzustellen - Tokyo Hotel, Justin Bieber beim Friseur? Nein, es ist die Eröffnung eines Ladens. Nicht irgendeines Ladens, nicht nur ein Laden, sondern der ultimative Shopping-Traum aller kleinen Mädchen zwischen 12 und 18. Leider habe ich den Bericht des NDR nicht online gefunden, der hier beschreibt den Wahnsinn aber recht gut: Der Kaiser von Hannover berichtet in 2 Teilen.

Halloween

Ein Gespen - sterchen und noch ein Gespen - sterchen saßen am Klappfen - sterchen und strickten Puffär - melchen. Grüße an die Familie in Rhode Island, Chicago und Kalifornien

Gemeinheit!

Zuerst sollte dieser Post "Kinderfolter" heißen. Aber in Anbetracht, dass Millionen Kinder auf dieser Welt hungern, versklavt oder zu Kindersoldaten gemacht werden oder Pädophilen in die Hände fallen, handelt es sich hier um ein Luxusproblem. Gemein für Mütter allerdings ist, dass sich der Tisch mit dem nicht zu bespielenden Spielzeug direkt hinter der Kasse von Edeka befindet. Packen, bezahlen und auf die Kinder aufpassen. Hier wird die Fähigkeit zum Multitasking aufs Höchste gefordert.

Beschäftigungstherapie

Da hat es mal wieder gekracht. Wurde wohl niemand verletzt; der ältere Scirocco hat aber einen "wirtschaftlichen Totalschaden". Mit dem Unfall anschließend beschäftigt waren: Ein Streifenwagen der Polizei mit 2 Mann BesatzungEin LF 16 der Freiwilligen Feuerwehr mit 6 Mann BesatzungEin Abschlepper mit Fahrer Zwei Fahrzeuge der Straßenmeisterei mit 3 Arbeitern

Mindesthaltbarkeitsdatum

Diese Seelachsschnitzel hatten sich im Kühlschrank versteckt. Bei Einlagerung von frischen Einkäufen waren sie immer weiter nach hinten gerutscht und auch beim Putzen und Ausmisten nicht aufgefallen. Gestern nun hatte mein Mann Appetit auf Seelachsschnitzel. "Falls es mir heute Nacht nicht so gut gehen sollte - die Seelachsschnitzel sind am 30.07. abgelaufen." Bei genauem Hinsehen stellte sich heraus, dass das Datum 30.07.2009 gewesen ist. Geruch und Geschmack einwandfrei. Soviel zum berühmten "Haltbarkeitsdatum" und die Diskussion darum!

Mülltonnenverschönerung

Ich habe unsere Mülltonnen "angezogen". Die Aufkleber gab es bei Tejo´s SB Lagerkauf für 2,99 €.

Klugschei...ßer Story

Seit heute morgen bin ich versöhnt mit dem Wort "Handy". Auf NDR 2 gibt es die Rubrik "Stimmts" von Christoph Drösser, der auf über die "Legenden und Irrtümer des Alltags" aufklärt. Heute ging es um den Begriff "Handie", der man glaubt es kaum, tatsächlich doch aus dem Amerikanischen kommen soll. Motorola baute in den 40er Jahren das Walkie-Talkie, ein Funkgerät für das amerikanische Militär. Bei dem trug ein Soldat die gesamte Anlage als Rucksack auf dem Rücken. Die Weiterentwicklung war dann das Handie-Talkie, das Handgerät, das wir aus vielen Weltkriegsfilmen kennen. Auf der Suche im www. bin ich auf eine dieser älteren Homepages gestoßen, auf der eine recht gute Erklärung verzeichnet ist. Auch das englischsprachige Wikipedia kennt das Handie-Talkie. Einerseits bin ich bislang immer ein Verfechter der Theorie vom denglishen Wort "Handy" gewesen und zumindest schriftlich habe ich es nie benutzt. Andererseits - "Man wird alt wie …

Anstehen fürs Benzin

Heute unterwegs - An den Tankstellen in Harburg war mal wieder große Verabredung zum Schlange stehen. Alle Tankstellen, alle Marken, alle Firmen in einem Umkreis von fünf Kilometern hatten beschlossen ab 11.00 Uhr ein paar Staus zu verursachen. 1 Liter Super (das noch beliebte E5) für 1,479 € / 1,489 €. Das riecht ja überhaupt nicht nach Preisabsprache, nein wirklich nicht. (Ironie off!) Habe leider nur die beiden Jet-Tankstellen erwischt, die Schlangen waren aber bei HEM, BFT, Star und den großen blauen und gelb-roten Tanken genauso lang.PS: Ab 13.00 Uhr hatten alle den Preis wieder auf 1,539 € bis 1,559 € raufgesetzt.

Tretauto

Gestern haben wir unseren Wagen bei der Firma Grundt begutachten lassen und einen Termin abgemacht. Wir müssen jetzt noch eine Woche lang mit der Beule umher fahren. Leider gibt es bei der Werkstatt keine Aufkleber "Das war meine Frau!", den mein Mann gern gehabt hätte. Wäre doch eine Marktlücke! Dafür hat Grundt diesen niedlichen kleinen Blech-Tretautos zu verkaufen. Die Firma Baghera kommt aus Frankreich und online kann man die Flitzer hier kaufen. Allerdings sind die "analog" im Laden zu kaufenden Tretautos wesentlich billiger.

Frauentypischer Unfall

Was ist ein frauentypischer Unfall? Nach der Statistik bauen Frauen meist weniger schwere Unfälle, ihre Spezialität sind die kleinen Parkrempler. Das kann ich mal wieder voll bestätigen. Unfallgegner war ein als Blumentopf getarnter Betonring in der Einfahrt unseres Firmenparkplatzes. Ja, genau der Parkplatz, auf dem im September der Wagen aufgebrochen wurde. Ich wollte raus, aber nicht in den Gegenverkehr und so bin ich mit dem Hinterteil (leider auch mit der Felge) an dem Blumentopf langgeschrammt.Mein Mann hat das Ganze erstaunlich gelassen aufgenommen:"Du magst dieses Auto eben nicht!" und hat sich gleich mit der Versicherung in Verbindung gesetzt. Morgens um 10.00 Uhr waren wir bei unserer Versicherungsvertreterin und mittags meldete sich schon die beauftragte Werkstatt. Dank der Vollkasko bleiben wir nur wieder auf 150 € Selbstbeteiligung hängen.

Früher

Eine Dänin, ein arabischer Jude, preußische Polen, eine Sächsin und ihre in die USA ausgewanderte Tante, Berliner, Hamburger - unsere Familie ist ein echtes Sammelsurium. Mein Großvater mütterlicherseits wurde am 19. Mai 1895 in Berlin geboren - unehelich, Vater unbekannt. Seine Mutter kam aus Kuschten (heute Kosieczyn) in Polen nach Berlin als Dienstmädchen und muss wohl dort dem besagten Herrn und Erzeuger meines Opas begegnet sein; geheiratet wurde sie wohl nie. Mein Großvater musste in den ersten Weltkrieg ziehen wie Tausende anderer junger Männer auch, hatte diesen aber fast unbeschadet überstanden. Nach dem Krieg arbeitete er als Rangierer bei der Reichsbahn, geriet unter einen Wagon und verlor im ersten Monat nach Ende des Krieges einen Unterschenkel. Angeblich hat meine Großmutter bis zur Hochzeitsnacht nicht gewusst, dass er eine Prothese trug. Das Foto muss aus den Zwanziger Jahren sein, (den goldenen Zwanzigern, in denen auch der Film Cabaret mit Liza Minelli spielt) wege…

Arbeiten im Grünen

Berlin, Landwehrkanal

Erdäpfel

Schon aus 20 Meter Entfernung kann man es riechen: Frau Saracino macht heute wieder Verkostung. Es gibt Kartoffelsuppe in verschiedenen Variationen und Rosmarinkartoffeln aus der Pfanne. Leeeecker. Seit mehr als 30 Jahren kommt die Familie Saracino nach Hittfeld um uns mit Kartoffeln, Zwiebelprodukten und Eiern zu versorgen.Wer nur Kartoffeln aus dem Supermarkt kennt, lernt hier, dass Kartoffel nicht gleich Kartoffel ist. Außer verschiedenen Sorten mit klangvollen Namen wie Laura und Annabelle aus Heide und Moor kann man hier auch mal weitgehend unbekannte Kartoffelsorten wie Bamberger Hörnchen oder den Blauen Schweden bekommen. Zwiebeln können außer braun und rot auch mal weiß sein. Und die Eier in der cholesterinfreien Version auch hellgrün.

Es wird gebaut

In unserem Ort soll gebaut werden. Schön. Statt einer alten riesigen Scheune sollen Wohnungen entstehen. Aber nein - Stop - Wieviel Wohnungen sollen hier entstehen - 26 Einheiten? Dann aber Mietwohnungen! Wir brauchen dringend bezahlbare Mietwohnungen. Nein, keine Mietwohnungen? Eigentumswohnungen? Ja, schicke, exclusive Eigentumswohnungen mit Tiefgaragenstellplätzen werden mitten im Ort entstehen. Die kleinste Einheit wird 64 qm groß sein und 159.000 € kosten. Ein echtes Schnäppchen, der Tiefgaragenstellplatz kostet dann extra nur noch 12.500 €. Noch ein kleines Schnäppchen. 26 Wohneinheiten in einem Dorf ohne Infrastruktur und pro Stunde nur einen Bus bedeuten mindesten 40 zusätzliche Pkw, die auf einer Dorfstraße von 5 m Breite umherfahren. Genehmigt wurde das Projekt, da es für den Ort keinen Bebauungsplan gibt. Und die neuen Häuser werden das gleiche "Volumen" haben wie die alte Scheune. Gebaut wird allerdings erst, wenn die Wohnungen verkauft sind, weil die Baugesellsc…

Die Neue

Nein, wir sind nicht wirklich verrückt. Nur ein ganz kleines bisschen. Aber anders ist es nicht zu erklären, dass wir jetzt 6 motorisierte Zweiräder auf dem Hof stehen haben. Das ist die neue - eine Yamaha Virago, 10 Jahre alt, 12.000 km runter, in burgunderrot.

Schule und Studium

Im nächsten Monat wird unser "Kleiner" 18 Jahre alt, volljährig, erwachsen. Seitdem er das Berufliche Gymnasium besucht, macht er sich ein paar ernsthaftere Gedanken über die Zukunft, da er wie sein großer Bruder studieren möchte. Aber noch ist er ein sorgloser Junge, der mehr oder weniger in den Tag hineinlebt. Verstanden hat er jetzt aber den Unterschied zwischen Schule und Studium, den ich ihm am Beispiel der Deutschen Bahn erklärt habe.Schule ist eine eingleisige ICE-Strecke - Man braust so vor sich hin und wenn man mal an Wolfsburg vorbei fährt, bringt die Mama das in Ordnung.Studium ist wie der Rangierbahnhof in Maschen - unzählige Gleise, Loks und Wagen und man sitzt ganz allein in der Schaltzentrale. Und Mama und Papa können höchstens noch aus der Ferne mal ein paar Tipps geben.

Sonntagsessen

Jedes "Kind" muss einen Namen haben. Laut Stern sind wir Flexitarier. Das bedeutet eigentlich nur, dass wir uns bewusst ernähren. Vieles wird bei uns frisch gekocht, Obst und Gemüse kommt teilweise aus dem eigenen Garten, gutes Fleisch vom Metzger unseres Vertrauens. Natürlich gibt es auch mal Suppe aus der Dose oder Pizza aus dem Tiefkühlfach, wenn ich so gar keine Lust zum Kochen habe. Aber Sonntags geht schon mal ein halber Tag mit Vorbereitungen und am Herd stehen für leckere Rouladen drauf.

Hittfelder Mühle

Das weithin sichtbare Wahrzeichen von Hittfeld ist die Hittfelder Mühle. Sie ist eine der 256 Mühlen an der Niedersächsischen Mühlenstraße. Seit Jahrzehnten ist hier unsere Dorfdisco, bekannt bis über die Elbe nach Hamburg. Und so lange ich hier draußen wohne, hat der Besitzer der Mühle Probleme mit den Finanzen. Nach einem Sturm mussten die Mühlenflügel ersetzt werden und auch jetzt wird das Geld wieder knapp für die erneut nötige Restauration. Seit April versuchen die Hittfelder nun einen Mühlenverein auf die Beine zu stellen. So ganz hat das noch nicht geklappt. Es findet sich kein Vorsitzender, und die beide die es werden könnten, zanken sich um ein Nutzungskonzept für die Räumlichkeiten. Den neuesten Meldungen zufolge soll die Mühle jetzt erst einmal innen und außen vermessen werden und eine denkmalpflegerische Dokumentation erfolgen. Also, es geht voran.......