Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Rolling home

Eine Fahrt im Hamburger Straßenverkehr. - Pendler-Glosse mit Street-View und hübschen Symbolfotos

Schon auf dem Parkplatz geht es los - bevor ich im eigenen Auto sitze.
Ein BMW mit C- (Clown) prescht an mir vorbei. Blöd nur, dass der Split vom Winter noch in der Kurve liegt und gegen meine Beine und etliche Kotflügel von geparkten Autos fliegt.

Vom Parkplatz runter ist schwierig, das steht wie immer der Lkw RZ- (rasende Zecke) mit den Containern rum und versperrt die Sicht auf den Verkehr.
Ein paar Kilometer weiter möchte ich einen Parkplatz suchen und fahre langsam (!) rechts blinkend (!) an einer Reihe von abgestellten Autos entlang und gucke nach einer Lücke. Von hinten kommen 2X4 Ringe angeprescht. Der eine PI- (Provinzidiot) macht laute Töne mit seinem letzten Weihnachtsgeschenk. Mein Autochen bekommt fast einen Herzinfarkt... Parkplatz gibt es  nicht. Also auch kein Lakritz.
http://goo.gl/maps/vEBis
An der nächsten Ampel stehe ich auf der Rechtsabbiegerspur. Warte erst auf…

SSDSK - "Stelle sucht den Superkuchen

Hausmessen und Tage der offenen Tür sind eine ländliche Version der großen "Du und Deine Welt" in Hamburg. Heute mal wieder in der Gärtnerei Rulfs in Stelle. Mit Kartoffelsuppe, Bauernhofeis und Wurstspezialitäten.




Und mittendrin machte wie jedes Jahr der NDR3-Gärtner John Langley sein Programm zur Unterhaltung der Gäste.





Blumen gab es natürlich auch bei Rulfs und die selbst gezogenen Kois, die hier für den Gartenteich verkauft werden




Vom Super-Kuchen haben wir in diesem Jahr nur die letzten nicht verputzten Krümel gesehen.
Deswegen müssen hier Bilder aus dem letzten Jahr herhalten


Gehen und Kommen

Zur Zeit gibt es so einige Leerstände in Hittfeld. Die Zeiten sind schwierig, die alteingesessenen Ladenbesitzer geben ihre Geschäfte auf, aber es ist oft schwierig Nachfolger für ein Ladengeschäft zu finden.

Und so wurde aus einem Gardinen-, Handarbeits- und Modegeschäft ein Geschäft für Türen und Fenster. Die Stöltings genießen ab sofort ihren wohlverdienten Ruhestand. Und der neue Mieter hat den angejahrten, etwas dunklen Laden in ein neues schickes Geschäft verwandelt.






Natürlich mit neuen Fenstern und einer neuen Tür als Vistenkarte.
Heute wurde diese neue Zweigstelle der Firma FenDi mit einer kleinen Feier eröffnet.


Schade eigentlich, dass man Türen nicht mal einfach so shoppen kann. Ich hätte sonst sofort ein oder zwei Türen mit eingepackt. Besonders die von innen mit LEDs beleuchtete 4-Jahreszeiten-Tür. Leider kommen die bunten LEDs auf den Fotos nicht so richtig zu Geltung. Muss ich wohl noch mal am Abend los...


Von oben nach unten - Frühling, Sommer, Herbst und Winter und ganz o…

Süßholz raspeln

Hamburg, Strassburger Straße 83 - Der Süshi-Express von Michael Bühl ist ein winziger Laden, den man eigentlich immer nur mit halbem Auge im Vorüberfahren sieht.

Nach dem Bericht in der Nordtour des NDR-Fernsehens hatte ich den Auftrag dort einmal vorbeizuschauen. Außer einer Riesen-"Quer durch den Laden"-Tüte mit süßen, salzigen und sehr salzigen Lakritzen habe ich auch den allerneuesten Verkaufsschlager mitgenommen - Lakritznudeln. Gefertigt aus einfachem Hartweizengries mit Süßholzextrakt und ein wenig Zucker und kosten 3,50 € für eine Tüte mit 150 Gramm Inhalt.

Heute haben wir die ausprobiert. Und gleich mal die wichtigsten Zubereitungs-erfahrungen gemacht.
Die Nudeln werden kurz, maximal 4 Minuten in Zuckerwasser gekocht. Wir hatten für 2 Personen etwa 70 gr. Rohware, also etwa die Hälfte aus der Tüte, mit einem Teelöffel Zucker gekocht.


Damit die Nudeln nicht langweilig allein daherkommen, haben wir eine Schokosauce aus der Flasche und einen Klecks Schlagsahne darüber gege…

300

Dies ist der 300. Post im Blog...

Angefangen habe ich im März 2011 mit "Schmerz, lass nach" Aber es geht mit 7-Meilen-Stiefeln weiter.

Ach Du liebe Tüte...

Noch sind die 13 Jahre bis zum Abschluss nicht ganz vorbei. Noch hat unser Kleiner ein paar Prüfungen zum Abitur vor sich...


Aber Eltern, deren Kinder in diesem Jahr zur Schule kommen, sollten sich schon einmal gedanklich mit dem Beginn des neuen Lebensabschnittes beschäftigen. Im Februar und im März finden bei uns in den Geschäften die ersten Ranzenparties statt. Genauso wichtig wie der neue gut sitzende Ranzen mit passenden Federmäppchen ist aber die Schultüte. 
Oft werden Schultüten gekauft. Ich persönlich finde ein selbstgebastelte Schultüte viel schöner. Meine Jungs durften ihre Tüten selbst aussuchen und Mutter hat stunden- und tagelang gebaut. Und so wollte Daniel unbedingt eine Rakete. Von der dauernd der Deckel abfiel. 

Und Julian hatte sich im Jahr 2000 ausgerechnet ein Tüte mit den bei uns neuen Pokémonfiguren ausgesucht. Damals hatten wir noch kein Internet, Merchandising für Pokémon war noch rar. Und schon gar nicht gab es Vorlagen für eine Schultüte. Mit Hilfe von Zeichnung…

Das gelbe Haus an der Seeve

"Da schreibt man doch nicht drüber", sagt der Mann.
"Wieso nicht? Die machen doch ganz offen Werbung"

Gesichert und uneinsehbar wie Fort Knox - Der FKK- und Wellnessclub Harmony. Dort wo früher eine Kanu-Anlegestelle mit Verleih war, ein etwas verwahrloster Grillplatz und eine Art Kiosk. Der Besitzer wollte dort ein großes Restaurant bauen und hat sich wohl übernommen. Und so zogen die ehrbaren Geschäftsleute P. und S. (Namen geändert =D) aus dem Ruhrgebiet in die beschauliche Idylle des ländlichen Ramelsloh.
Kurz nach der Eröffnung jubelte ein Journalist unseres Kreisblattes, dass es hier "für jeden Geschmack etwas gäbe". Und er meinte nicht das Büffet, dass man hier nach Zahlung des Eintrittsgeldes genießen darf. Und wer immer noch denkt, es handele sich um einen echten FKK-Club, der solle sich mal den Club und seine hochprofessionelle Homepage ergoogeln.




Hier muss jeder vorbei, der in Richtung Süden Hamburg verlässt oder hineinfährt. Die Tafel steht an der…

Streetart vom Amt

Papierkörbe in Hittfeld können so aussehen:

















Dank desPicasso der Papierkörbe vom Hittfelder Bauhof aber auch so:


Bitte - Geht doch!

Es wird doch wieder Frühling....
Die Amseln balzen im Garten, die Bäume schlagen aus und die Bauarbeiter werkeln seit gestern wieder am Neubau. Und auch das Reh hat uns wohl am Ostersonntag ein letztes Mal besucht und den Vögeln die Körner weggefressen.
































*Kleine Anmerkung für Nostalgiker. Die Begrüßung "Guten Morgen, Rehlein!" ist ein Zitat aus der alten Krimiserie "Der Kommissar". So begrüßte der Kommissar das weibliche Element seiner Serie - die Kaffee kochende Sekretärin.