Direkt zum Hauptbereich

Das gelbe Haus an der Seeve

"Da schreibt man doch nicht drüber", sagt der Mann.
"Wieso nicht? Die machen doch ganz offen Werbung"
Die Seevetaler Area 51

Gesichert und uneinsehbar wie Fort Knox - Der FKK- und Wellnessclub Harmony. Dort wo früher eine Kanu-Anlegestelle mit Verleih war, ein etwas verwahrloster Grillplatz und eine Art Kiosk. Der Besitzer wollte dort ein großes Restaurant bauen und hat sich wohl übernommen. Und so zogen die ehrbaren Geschäftsleute P. und S. (Namen geändert =D) aus dem Ruhrgebiet in die beschauliche Idylle des ländlichen Ramelsloh.
Kurz nach der Eröffnung jubelte ein Journalist unseres Kreisblattes, dass es hier "für jeden Geschmack etwas gäbe". Und er meinte nicht das Büffet, dass man hier nach Zahlung des Eintrittsgeldes genießen darf. Und wer immer noch denkt, es handele sich um einen echten FKK-Club, der solle sich mal den Club und seine hochprofessionelle Homepage ergoogeln.

 


Hier muss jeder vorbei, der in Richtung Süden Hamburg verlässt oder hineinfährt. Die Tafel steht an der Kreuzung von vier Straßen, an einer Bushaltestelle



Kommentare

  1. ... das habe ich auch neulich gesehen und mir gleich gedacht, "wie passend, den Club an der "Ramelsoher Allee" zu eröffen, die die meisten als "Rammelsloh" ausprechen". Insofern ist es doch gelungen.

    Ich habe drüber nachgedacht, du drüber geschrieben und bestimmt haben schon etliche Herren die Annehmlichkeiten, die dieser Club ihnen bietet, genossen. Honi soit, qui mal y pense

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnullerbaum und Schnöckerkram

In Ramelsloh, einem Ortsteil der großen Gemeinde Seevetal "liegt" das Hamburger Speckland von Bruno Bierbaum, das in diesem Jahr sein Jubiläum feiert. 

Der Laden ist nicht nur ein einfacher Fabrikverkauf, sondern pure Versuchung auf jedem Quadratmeter. Hier gibt es nicht nur den berühmten Hamburger Speck und Salmi-Lollies, sondern orientalischen Nougat und Zuckerstangen. Der Clou für kleinere Kinder sind aber nicht die Süßigkeiten, sondern der Schnullerbaum auf dem Hof. 

Nach einer alten dänischen Tradition können Kinder hier ihrem Schnulli ein neues Zuhause geben und die Schnullerfee passt darauf auf....

Damit sich aber nicht die lieben Kleinen sofort die Zähne mit Süßigkeiten ruinieren, gibt es zum Tauschen eine kleine Abteilung mit niedlichen Kindermöbeln und hochwertigem Spielzeug.
Und auch als Erwachsener findet man so schicke Sachen wie die Keksdosen verkleidet als Radio oder als VW-Bulli













Richtfest

Ein Richtfest gehört zu einem Hausbau wie die Taufe zu einem  Schiff. Und seit Tagen haben wir den Zimmerleuten vor der Haustür zugesehen, ob sie nicht endlich fertig würden. Aber immer fehlte noch eine Latte oder ein Stück Plane.

Heute war es endlich soweit. Die Nachbarn versammelten sich um dem Spruch des Meisters zu lauschen und gute Wünsche in Form von Besen und Schnaps zu überreichen.

Und dank der familieneigenen Kneipe konnten wir Würstchen, Kartoffelsalat und Gulaschsuppe zum Bier im Warmen und Trockenen genießen




Still unübersehbar

Ein Ausflug ins Wendland, nach Lüchow-Danneberg, ist auch immer ein Ausflug in das "Atomkraft? Nein, Danke!"-Land.

Im Moment rollen zwar keine Castoren, dennoch ist Niedersachsen, die Asse und das Lager Gorleben allgegenwärtig im Gespräch um ein deutsches Endlager.

Der Protest der Menschen ist still, aber weiterhin (englisch still) unübersehbar.