Direkt zum Hauptbereich

Bauer und Sammler

Mitten der Lüneburger Heide, zwischen B4 und B216, liegt das beschauliche Dörfchen Altenmedingen mit dem Ortsteil Niendorf I und dem Hof Scharnhop.


Dort hat Jürgen Scharnhop auf dem Bauernhof seiner Vorfahren ein Trecker- und Heimatmuseum eingerichtet. Wir waren gestern mit den Oldies vom Oldtimerstammtisch dort zu Besuch.



Als Einführung erzählt er uns sehr plastisch, wie er während eines Treckertreffens vor vielen Jahren vom alten Sound des Lanz Bulldog an seine Kindheit erinnert und wie dadurch seine Leidenschaft für alte Trecker geweckt wurde. 


Die Trecker stehen dicht an dicht, versehen mit den damals gültigen Nummernschildern in der ehemaligen großen Scheune. Zum Fotografieren war das Weitwinkelobjektiv glücklicherweise dabei.



Und als er nun so anfing zu sammeln, kamen die Nachbarn und fragten "Mensch, Jürgen, Du brukst doch immer son ollen Krams" Und brachten ihm alte Nähmaschinen, Telefone und Haushaltsgegenstände, die man durch neue und schickere Modelle ersetzt hat. 





Für mich persönlich das erstaunlichste Ausstellungsstück ist ein großer Zeichentisch, der irgendwann einmal vom Volkswagenwerk in Wolfsburg seinen Weg hierher gefunden hat. 



Man kann das kleine Museum allein erkunden, solange man sich an die Regeln mit den Lichtschaltern hält, oder man kann sich von Herrn Scharnhop führen lassen und erlebt den großen Stationärmotor in Aktion. 

Der Fahrtbericht über unsere Ausfahrt ist wie immer drüben bei Stahlblau Metallic zu finden

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnullerbaum und Schnöckerkram

In Ramelsloh, einem Ortsteil der großen Gemeinde Seevetal "liegt" das Hamburger Speckland von Bruno Bierbaum, das in diesem Jahr sein Jubiläum feiert. 

Der Laden ist nicht nur ein einfacher Fabrikverkauf, sondern pure Versuchung auf jedem Quadratmeter. Hier gibt es nicht nur den berühmten Hamburger Speck und Salmi-Lollies, sondern orientalischen Nougat und Zuckerstangen. Der Clou für kleinere Kinder sind aber nicht die Süßigkeiten, sondern der Schnullerbaum auf dem Hof. 

Nach einer alten dänischen Tradition können Kinder hier ihrem Schnulli ein neues Zuhause geben und die Schnullerfee passt darauf auf....

Damit sich aber nicht die lieben Kleinen sofort die Zähne mit Süßigkeiten ruinieren, gibt es zum Tauschen eine kleine Abteilung mit niedlichen Kindermöbeln und hochwertigem Spielzeug.
Und auch als Erwachsener findet man so schicke Sachen wie die Keksdosen verkleidet als Radio oder als VW-Bulli













Richtfest

Ein Richtfest gehört zu einem Hausbau wie die Taufe zu einem  Schiff. Und seit Tagen haben wir den Zimmerleuten vor der Haustür zugesehen, ob sie nicht endlich fertig würden. Aber immer fehlte noch eine Latte oder ein Stück Plane.

Heute war es endlich soweit. Die Nachbarn versammelten sich um dem Spruch des Meisters zu lauschen und gute Wünsche in Form von Besen und Schnaps zu überreichen.

Und dank der familieneigenen Kneipe konnten wir Würstchen, Kartoffelsalat und Gulaschsuppe zum Bier im Warmen und Trockenen genießen




Still unübersehbar

Ein Ausflug ins Wendland, nach Lüchow-Danneberg, ist auch immer ein Ausflug in das "Atomkraft? Nein, Danke!"-Land.

Im Moment rollen zwar keine Castoren, dennoch ist Niedersachsen, die Asse und das Lager Gorleben allgegenwärtig im Gespräch um ein deutsches Endlager.

Der Protest der Menschen ist still, aber weiterhin (englisch still) unübersehbar.