Direkt zum Hauptbereich

Jubiläum ohne Silberkranz

Dieses Jahr scheint das Jahr der Jubiläen und Gedenktage zu sein. Silberhochzeit, zwei Jubiläen in der Firma, 25 Jahre Fall der innerdeutschen Grenze und die Erfindung des "Schlado", des Sche... langen Donnerstag im Einzelhandel in den alten Bundesländern.
Und dazu heute noch ein Firmenjubiläum in unserem Gewerbegebiet, das der Besitzer mit seinen Kunden feiern wollte.

Aus ihm wurde das Logo
Das Kaufparadies hat sich vom Verwerter angestaubter Restposten zu einem wichtigen Versorger für die Hittfelder und andere Dörfer rundherum entwickelt, trotz Aldi, Penny oder anderen Nahversorgern. Vor 25 Jahren begann es mit 3 Tagen Öffnungszeit von Donnerstag bis Sonnabends. Wahrscheinlich hätte ich mich nicht dafür interessiert, wenn ich nicht schon total gelangweilt von meinem damaligen Schwangerschaftsurlaub gewesen wäre.
Jacken heute für 10 €

Cowboyhüte in Norddeutschland?

Für Urban Priol?
Später wurde das Kaufparadies die wichtigste Anlaufstelle zum Windelkauf. Gab es doch dort für längere Zeit Pampers zu kaufen, um etliches preiswerter als in normalen Läden, einfach weil die Klebestreifen fehlten. Die gab es an der Kasse als Rolle dazu. Während meiner schlankeren Jahre kaufte ich  immer wieder schicke Kleider aus der letzten Saison, wenn Boutiquen ihre Lager räumten.

Und wenn man zu Weihnachten irgendein preiswertes Geschenk für einen Julklapp benötigt, wird man immer fündig.
Die kleine Lebensmittelabteilung bietet die bei uns in der Gegend berühmten Salzbrenner-Würstchen und Schinken aus einer kleinen Manufaktur im Oldenburger Land.


Safran für 2,49 €
Und gerade gibt es zwei Paletten mit den berühmten belgischen Meeresfrüchten von Guylian, die bei der Produktion etwas verunglückt sind, aber lecker wie immer sind.
Heute haben wir also gefeiert... Mit Bier und Salzbrenner-Bratwürsten für einen Euro

Kommentare

  1. Salzbrenner Würstchen kommen aus Oldenburg? Na, DAS ist ja mal eine ganz besondere Erkenntnis über das alte Hamburger Traditionsunternehmen :-D

    AntwortenLöschen
  2. @anonymous
    Es gibt Salzbrenner-Würstchen.
    Es gibt Schinken aus Oldenburg.
    Jetzt klarer?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnullerbaum und Schnöckerkram

In Ramelsloh, einem Ortsteil der großen Gemeinde Seevetal "liegt" das Hamburger Speckland von Bruno Bierbaum, das in diesem Jahr sein Jubiläum feiert. 

Der Laden ist nicht nur ein einfacher Fabrikverkauf, sondern pure Versuchung auf jedem Quadratmeter. Hier gibt es nicht nur den berühmten Hamburger Speck und Salmi-Lollies, sondern orientalischen Nougat und Zuckerstangen. Der Clou für kleinere Kinder sind aber nicht die Süßigkeiten, sondern der Schnullerbaum auf dem Hof. 

Nach einer alten dänischen Tradition können Kinder hier ihrem Schnulli ein neues Zuhause geben und die Schnullerfee passt darauf auf....

Damit sich aber nicht die lieben Kleinen sofort die Zähne mit Süßigkeiten ruinieren, gibt es zum Tauschen eine kleine Abteilung mit niedlichen Kindermöbeln und hochwertigem Spielzeug.
Und auch als Erwachsener findet man so schicke Sachen wie die Keksdosen verkleidet als Radio oder als VW-Bulli













Richtfest

Ein Richtfest gehört zu einem Hausbau wie die Taufe zu einem  Schiff. Und seit Tagen haben wir den Zimmerleuten vor der Haustür zugesehen, ob sie nicht endlich fertig würden. Aber immer fehlte noch eine Latte oder ein Stück Plane.

Heute war es endlich soweit. Die Nachbarn versammelten sich um dem Spruch des Meisters zu lauschen und gute Wünsche in Form von Besen und Schnaps zu überreichen.

Und dank der familieneigenen Kneipe konnten wir Würstchen, Kartoffelsalat und Gulaschsuppe zum Bier im Warmen und Trockenen genießen




Still unübersehbar

Ein Ausflug ins Wendland, nach Lüchow-Danneberg, ist auch immer ein Ausflug in das "Atomkraft? Nein, Danke!"-Land.

Im Moment rollen zwar keine Castoren, dennoch ist Niedersachsen, die Asse und das Lager Gorleben allgegenwärtig im Gespräch um ein deutsches Endlager.

Der Protest der Menschen ist still, aber weiterhin (englisch still) unübersehbar.