Direkt zum Hauptbereich

Geburtstagsgüße

6. Geburtstag – Endlich nicht mehr die Baby-Filme im Kino sehen, zur Schule kommen
10. Geburtstag – Der erste runde Ehrentag im Leben
16. Geburtstag – Das erste Mal wählen
18. Geburtstag – Was sind schon Eltern?
20. Geburtstag – Firmen haben jetzt schon Traditionen
25. Geburtstag – Der letzte Geburtstag, der bei uns Frauen mitgezählt wird






Liebe Vielleicht-Irgendwannmal-Schwiegertochter,


Wir wünschen Dir alles Gute zum Geburtstag. Lass es Dir gut gehen und feiere diesen Tag mit allen Deinen Freunden.

Unser Geschenk für Dich ist diesmal etwas Besonderes. Mit einem besonderen Wunsch von einer Künstlerin zur anderen.
Wir sind stolz auf Dich. Und auch wenn Du gerade wegen des Klausurenstresses schlaflose Nächte hast und noch ein ganzes Jahr bis zum Master lernen musst, so war das Studium doch die richtige Entscheidung. Und vielleicht verhilft Dein Unterricht irgendwann einmal einem Schüler wie dem Fuchskind die Verbindung zur Außenwelt aufzunehmen


Mit ganz vielen lieben Grüßen


Noch nie ist ein Beitrag für dieses Blog so lange Warteschleife gefahren wie dieser Geburtstagswunsch. Im März zur Leipziger Buchmesse kam der Schattenspringer von Daniela Schreiter als Buch bei den Panini Comics heraus.  
Ich folge dem Fuchskind schon länger auf GooglePlus. Der Sonntag ist kein Sonntag ohne Sonntagscomic. Im Schattenspringer berichtet Daniela davon, wie es ist mit dem Asperger-Syndrom zu leben und diverse Missverständnisse "normaler" Menschen zu überleben.
Gleich nach der Leipziger Buchmesse versprach Daniela jedem Buchkäufer ein individuelles Autogramm. Also habe ich ihr geschrieben, dass ich den Schattenspringer an die Freundin meines Sohnes verschenken möchte. Die oben angesprochen Vielleicht-Irgendwannmal-Schwiegertochter, die auf ihre Art eine tolle Künstlerin ist und das Studium Kunst mit dem Studium Vermittlungswissenschaften/ Förderstufe verbunden hat.
Und ich bin wohl die einzige Autogrammjägerin, die zwei Zeichnungen von Daniela bekommen hat. Ein ganz eigenes Fuchskind-Bild, das demnächst eine eigenen Rahmen und einen Platz an einer Wand bekommen wird.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnullerbaum und Schnöckerkram

In Ramelsloh, einem Ortsteil der großen Gemeinde Seevetal "liegt" das Hamburger Speckland von Bruno Bierbaum, das in diesem Jahr sein Jubiläum feiert. 

Der Laden ist nicht nur ein einfacher Fabrikverkauf, sondern pure Versuchung auf jedem Quadratmeter. Hier gibt es nicht nur den berühmten Hamburger Speck und Salmi-Lollies, sondern orientalischen Nougat und Zuckerstangen. Der Clou für kleinere Kinder sind aber nicht die Süßigkeiten, sondern der Schnullerbaum auf dem Hof. 

Nach einer alten dänischen Tradition können Kinder hier ihrem Schnulli ein neues Zuhause geben und die Schnullerfee passt darauf auf....

Damit sich aber nicht die lieben Kleinen sofort die Zähne mit Süßigkeiten ruinieren, gibt es zum Tauschen eine kleine Abteilung mit niedlichen Kindermöbeln und hochwertigem Spielzeug.
Und auch als Erwachsener findet man so schicke Sachen wie die Keksdosen verkleidet als Radio oder als VW-Bulli













Richtfest

Ein Richtfest gehört zu einem Hausbau wie die Taufe zu einem  Schiff. Und seit Tagen haben wir den Zimmerleuten vor der Haustür zugesehen, ob sie nicht endlich fertig würden. Aber immer fehlte noch eine Latte oder ein Stück Plane.

Heute war es endlich soweit. Die Nachbarn versammelten sich um dem Spruch des Meisters zu lauschen und gute Wünsche in Form von Besen und Schnaps zu überreichen.

Und dank der familieneigenen Kneipe konnten wir Würstchen, Kartoffelsalat und Gulaschsuppe zum Bier im Warmen und Trockenen genießen




Still unübersehbar

Ein Ausflug ins Wendland, nach Lüchow-Danneberg, ist auch immer ein Ausflug in das "Atomkraft? Nein, Danke!"-Land.

Im Moment rollen zwar keine Castoren, dennoch ist Niedersachsen, die Asse und das Lager Gorleben allgegenwärtig im Gespräch um ein deutsches Endlager.

Der Protest der Menschen ist still, aber weiterhin (englisch still) unübersehbar.