Direkt zum Hauptbereich

Tags im Museum*


Unser Kleiner ist wahrscheinlich der einzige von derzeit über 17.000 Studierenden der TU Braunschweig, der jemals das Naturhistorische Museum besichtigt hat.
Haus der Wissenschaft, Audi Max, Oker-Turm der Architektur-Studenten

Obwohl viele Studierende tagtäglich daran vorbei kommen. 


Derzeit wird umgebaut, so dass nicht alle Säle zugänglich sind. 


Dennoch ist das Museum eine kleine, aber wirklich tolle Institution mit dem Exponat einer sogenannten "Steller Riesenseekuh", von der es in deutschen Museen nur 2 Exemplare zu besichtigen gibt und auch der Dino im Dinosauriersaal ist für Deutschland einzigartig, 
weil er erst im Jahr 2009 entdeckt wurde. Dazu gibt es die in Naturkundemuseen üblichen Tierpräparate - ausgestopfte Tiere in Schaukästen, versteinerte Fossilien oder riesengroße Modelle von klitzekleinen Insekten. 

*"Nachts im Museum" wäre hier bestimmt auch interessant
Eulen, Uhus und Käuze

Großtrappe bei Balztanz

Ganz kleine Fossilien

und ganz große

ganze Schubladen voll

Da laust mich doch der Affe

Modell eines Rückenschwimmers

Insektenköpfe und -beine

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnullerbaum und Schnöckerkram

In Ramelsloh, einem Ortsteil der großen Gemeinde Seevetal "liegt" das Hamburger Speckland von Bruno Bierbaum, das in diesem Jahr sein Jubiläum feiert. 

Der Laden ist nicht nur ein einfacher Fabrikverkauf, sondern pure Versuchung auf jedem Quadratmeter. Hier gibt es nicht nur den berühmten Hamburger Speck und Salmi-Lollies, sondern orientalischen Nougat und Zuckerstangen. Der Clou für kleinere Kinder sind aber nicht die Süßigkeiten, sondern der Schnullerbaum auf dem Hof. 

Nach einer alten dänischen Tradition können Kinder hier ihrem Schnulli ein neues Zuhause geben und die Schnullerfee passt darauf auf....

Damit sich aber nicht die lieben Kleinen sofort die Zähne mit Süßigkeiten ruinieren, gibt es zum Tauschen eine kleine Abteilung mit niedlichen Kindermöbeln und hochwertigem Spielzeug.
Und auch als Erwachsener findet man so schicke Sachen wie die Keksdosen verkleidet als Radio oder als VW-Bulli













Richtfest

Ein Richtfest gehört zu einem Hausbau wie die Taufe zu einem  Schiff. Und seit Tagen haben wir den Zimmerleuten vor der Haustür zugesehen, ob sie nicht endlich fertig würden. Aber immer fehlte noch eine Latte oder ein Stück Plane.

Heute war es endlich soweit. Die Nachbarn versammelten sich um dem Spruch des Meisters zu lauschen und gute Wünsche in Form von Besen und Schnaps zu überreichen.

Und dank der familieneigenen Kneipe konnten wir Würstchen, Kartoffelsalat und Gulaschsuppe zum Bier im Warmen und Trockenen genießen




Still unübersehbar

Ein Ausflug ins Wendland, nach Lüchow-Danneberg, ist auch immer ein Ausflug in das "Atomkraft? Nein, Danke!"-Land.

Im Moment rollen zwar keine Castoren, dennoch ist Niedersachsen, die Asse und das Lager Gorleben allgegenwärtig im Gespräch um ein deutsches Endlager.

Der Protest der Menschen ist still, aber weiterhin (englisch still) unübersehbar.